IIHF Weltmeisterschaft: Auftaktsieg gegen die Ukraine


Österreich gewann am Ostersonntag den Krimi zum Auftakt der IIHF Weltmeisterschaft Division IA in Südkorea. Gegen die Ukraine setzte sich die österreichische Nationalmannschaft dank dreier Überzahltreffer mit 3:2 nach Verlängerung durch.

 

Teamchef Manny Viveiros: „Wir haben gegen einen guten Gegner sehr gut gespielt und als bessere Mannschaft auch gewonnen. Im Powerplay haben wir gute Arbeit geleistet. Starkbaum war in einigen Situationen ein wichtiger Rückhalt, der starke Saves gemacht hat.“

 

Ukraine – Österreich 2:3 n.V. (1:2,1:0,0:0,0:1)

 

Tore: Blagy (11.), Materukhin (33./PP) bzw. Heinrich (10./PP, 13./PP),

Lebler (62./PP)

 

Strafminuten: 20 plus Spieldauerdisziplinarstrafe Head Coach bzw. 8