EAC Junior Capitals Österreichischer Meister


Die EAC Junior Capitals sind neuer österreichischer U16-Staatsmeister.

In zwei dramatischen und engen Finalbegegnungen im Eissportzentrum Kagran sicherten sich die Wiener gegen den EC-KAC am vergangenen Wochenende den Titel in der „Best-of-Three“-Finalserie. Zunächst gewannen die Junior Capitals vor 250 Zuschauern am Samstag mit 6:3 (4:1,2:2,0:0), wobei die Kagenfurter einen 1:4-Rückstand beinahe aufgeholt haben. Der U16-Titel wurde im zweiten Finalspiel am Sonntag mit einem knappen 4:3-(2:2,1:1,1:0)-Erfolg vor über 350 begeisterten Fans fixiert, der letztlich entscheidende Treffer fiel erst zehn Minuten vor dem Ende.

 

Beide Mannschaften agierten in beiden Partien über weite Strecken auf Augenhöhe und bewiesen, dass sie zu Recht ins Endspiel gekommen waren. Den Junior Capitals kam der Heimvorteil etwas zugute, auch wenn die Kärntner einen stimmgewaltigen Anhang in die Hauptstadt mitbrachten. Beide Finalbegegnungen blieben bei allem Einsatz, Härte und Leidenschaft jederzeit fair und boten Nachwuchs-Eishockeysport auf sehr gutem Niveau. Ehrenbullys bei den Finalspielen nahmen Dkfm. Hans Schmid, Präsident der EV Vienna Capitals und Tommy Samuelsson, Head Coach der EV Vienna Capitals, vor.

 

Mit dem Titelgewinn bewiesen die Junior Capitals ihre Vormachtstellung in dieser Altersklasse in den letzten Jahren. 2012 siegten die Wiener in der damaligen U15, 2013 folgte in der U16 der Vizemeistertitel und 2014 wurde der U16- Meisterpokal errungen. Die Siegerehrung nahmen ÖEHV-Nachwuchskoordinator Markus Schaffer und Wiens Verbandspräsident Andreas Ösze vor.