2. Prohockey Inline Cup


Michael Vorlaufer

 

Am 10. Mai 2014 findet der 2. Prohockey Inline Cup unter der Patronanz des Wiener Eishockey Verbandes statt.

 

Wir würden uns freuen, Sie auf diesem Turnier am Eisring-Süd begrüßen zu dürfen.

 

Haben Sie Interesse am Turnier teilzunehmen, senden Sie Ihre Anmeldung schriftlich an inlinecup2014@gmail.com und überweisen Sie bitte bis spätestens 23. April 2014 die anfallenden Turnierkosten von Euro 120,- EUR auf folgendes Konto:



Michael Vorlaufer, IBAN: AT69 1420 0200 1034 7530



Nach Einlangen der Anmeldung und Einzahlung erhalten Sie von uns die Anmeldebestätigung sowie das Mannschaftsdatenblatt und den Turnier-Spielplan.

Nachfolgend finden Sie die Turnierregeln mit allen wichtigen Eckdaten. Bei etwaigen Fragen stehen wir Ihnen gerne unter folgender Telefonnummer zur Verfügung:

Michael Bash Vorlaufer +43 676 9203592

 

TURNIERREGELN!
2. ProHockey Inline Cup 2014

 

Ausrüstungspflicht:

Helm (Spieler der Jahrgänge 2001-1997 müssen einen Vollvisierhelm
tragen), Handschuhe, Schienbeinschutz, Hockey Skates ohne Stopper, lange Hose oder
Eishockeyhose mit Stutzen sowie einheitlichen Trikots.
Teams:

mindestens 12, jedoch maximal 16 Mannschaften.
Kader:

Der Kader besteht aus mindestens 5 und maximal 12 Feldspielern und plus mindestens eine Torhüterin/einen Torhüter.
Schiedsrichter:

Geleitet wird das Turnier von offizielle Schiedsrichtern des Wiener Verbandes! !
Allgemeines:


• Alle Spiele werden nach Bruttozeit gemessen, in Ausnahmefällen können die Schiedsrichterdie Zeit    stoppen lassen.
• Gespielt wird mit dem offiziellen IIHF InLine Hockey Puck und wird vom Veranstalter gestellt.
• Gespielt wird ohne Icing und Abseits.
• Gespielt wird 3 gegen 3 plus jeweils ein Torhüter pro Team.
• Fliegender Wechsel der Spieler ist erlaubt.
• Wird der Puck länger als 3 Sekunden vom Torhüter festgehalten, erfolgt ein Bully auf derjeweiligen Seite.
• Nach jedem Tor wird ein Bully in der Mitte des Spielfeldes durchgeführt.
• Es ist kein Körperkontakt erlaubt.
• Jedes Foul wird mit einem Penalty-Shot bestraft.
• Matchstrafen werden mit Turnierverweis bestraft.
• Auf dem Mitteldrittel dürfen sich nur die spielende Mannschaft und die gleich danach spielenden Mannschaften aufhalten
Spielzeit:


• Spielzeit und Spielmodus ist abhängig von den Nennungen.
• Fix ist Gruppenphase und je nach Nennungen ein Platzierungsmodus.
• Brutto: 20 Minuten Grunddurchgang.
• 2 mal 15 Minuten Finalrunde.
Spielgenehmigung:


• Keine Geschlechtertrennung.
• Jahrgänge 2001-1997 müssen eine Einverständniserklärung der Eltern vorweisen.
• Es gibt kein Höchst- bzw. Mindestniveau der eingesetzten Spieler.
• Die Nennungen sind auf 18 Mannschaften beschränkt und werden nach dem Prinzip „First Come, first serve“ gehandhabt.
Nicht in dieser Ausschreibung formulierte Regeln werden aus dem offiziellen Regelbuch des IIHF für
InLine Hockey übernommen.
Das Regelbuch kann über www.wihl.at eingesehen werden. Der Veranstalter sowie die Betreiber der Halle übernehmen keinerlei Haftung für Verletzungen, Diebstahl und Sachschäden.