Auswärtsspiel Amstetten vs. WEV


Michael Vorlaufer

EAHL RegionalLiga
Auch das zweite Spiel gegen Amstetten geht an den WEV!
 
Vergangenen Freitag musste unser Team zum Tabellennachbarn aus Amstetten. In der „Höhle“ der Wölfe wollte man die Tabellenführung weiter ausbauen, vorweg, dies gelang auch.
 
Unser Team begann überfallsartig und konnte schon in der 1. Minute durch Felix Müller in Führung gehen. Der WEV musste auf die Ausfälle Kubeczka, Walchshofer, Bittermann, Moser und Maier verzichten, konnte aber mit vier Sturmlinien viel Druck erzeugen. Es dauerte dennoch knapp 16 Minuten bis Stefan Neumeier, einen tollen Pass von Flo Luggin, verwerten konnte.
 
Im 2. Drittel sahen die zahlreichen Zuseher das selbe Bild. Der WEV war weiterhin das bestimmende Team, scheiterte aber mehrmals am guten Tormann Ifkovits. Ein Doppelschlag durch Müller und Marchhart entschied aber in 3 Minuten das Spiel vorzeitig.
 
Ein vier Tore Vorsprung ist meistens eher bremsend anstatt motivierend, so auch beim WEV-Team. Im 3. Drittel war man nicht mehr so konsequent und verlor einige Zweikämpfe. Jiri Aberle im Tor der Löwen musste einige Chancen des Gegners vereiteln. Die Amstettner Wölfe bissen trotz dem in Überform agierenden Goalie des WEV ein Mal zu und konnten in der 47. Minute verkürzen. Dabei blieb es aber und der WEV feierte den zweiten Sieg innerhalb von 5 Tagen gegen die Amstettner Wölfe.
In der Tabelle ist man nun  mit 7 Punkten Vorsprung Erster und die Play Off Teilnahme fast schon fixiert. 
 
Stimmen zum Spiel: 
 
Coach Michael Vorlaufer:“ Wir werden von Woche zu Woche stärker, das Team setzt immer mehr und besser den Spielplan um. Die vielen Ausfällen schmerzen dennoch etwas, ein gesunder Konkurrenzkampf wird das Niveau weiter steigern. In Summe können und sind wir auch zufrieden. Besonders freut mich, dass so viele Fans mit nach Amstetten gefahren sind, die Stimmung war toll. Jetzt werden wir weiter gut trainieren um im Derby gegen die Union gerüstet zu sein“.
 
Kapitän Stefan Nador:“ Das Team ist zusammen gewachsen, die Form passt momentan sehr gut. Die paar kleinen Fehler müssen wir noch abstellen um noch besser zu sein. Heute haben uns die Fans toll angefeuert, bei so einer Stimmung macht es einfach Spaß zu spielen".
 
Schon kommenden Samstag geht es für unsere Burschen weiter. Im Heim-Derby trifft unsere Mannschaft auf den ewigen Rivalen Union EC. Die Unioner sind momentan angeschlagen, zuletzt gab es zwei Niederlagen gegen die KSV Flowers. Angeschlagene Gegner sind bekanntlich immer gefährlich, deshalb brauchen wir wieder eine tolle Unterstützung durch unsere Fans!
 
WEV – Union EC
Sa., 14.12.19, 20:35 Uhr, EBA1;